1 mei. Brecht/Eisler: Das Einheitsfrontlied

1 minuut leestijd

Und weil der Mensch ein Mensch ist,Drum braucht er was zum Essen, bitte sehr!Es macht ihn ein Geschwätz nicht satt,Das schafft kein Essen her. |: Drum links, zwei, drei! 😐Wo dein Platz, Genosse ist!Reih dich ein, in die Arbeitereinheitsfront,Weil du auch ein Arbeiter bist.…

Keep Reading
//

1919

1 minuut leestijd

O Falladah, die du hangest!Ein Pferd klagt an. Bertold Brecht (1898 – 1956) Ich zog meine Fuhre trotz meiner Schwäche.Ich kam bis zur Frankfurter Allee.Dort denke ich noch: O je!Diese Schwäche! Wenn ich mich gehenlasseKann’s mir passieren, dass ich zusammenbreche. Zehn Minuten später lagen…

Keep Reading
/

Unsere Feinde sagen – Bertold Brecht

1 minuut leestijd

Unsere Feinde sagen: Der Kampf ist zu Ende.Aber wir sagen: Er hat angefangen. Unsere Feinde sagen: Die Wahrheit ist vernichtet.Aber wir sagen: Wir wissen sie noch. Unsere Feinde sagen: Auch wenn die Wahrheit nochGewusst wirdKann sie nicht mehr verbreitet werden.Aber wir verbreiten sie. Es…

Keep Reading

Voor 2010: vrede aub.

1 minuut leestijd

Friedenslied(Tekst: Pablo Neruda/Bertolt Brecht; Muziek: Hanns Eisler) Friede auf unserer Erde!Friede auf unserem Feld,daß es auch immer gehöredem, der es gut bestellt. Friede in unserem Lande!Friede in unserer Stadt,daß sie den gut behause,der sie gebauet hat. Friede in unserem Hause!Friede im Haus nebenan!Friede dem…

Keep Reading
/

Gedachte op woensdagochtend: kilheid en politiek.

4 minuten leestijd

Als ik ’s ochtends mijn dochters naar school breng, zijn er twee plaatsen waar ik standaard met angst en beven de verkeerssituatie meemaak (kruising Banstraat/Groot Hertoginnelaan en kruising Scheveningseweg/Kerkhoflaan). Ik heb er al een paar ongelukken zien gebeuren. Maar ook op andere plaatsen word…

Keep Reading

Lob des Revolutionärs – Bertolt Brecht 1898-1956

1 minuut leestijd

Viele sind zuvielWenn sie fort sind, ist es besser.Aber wenn er fort ist, fehlt er. Er organisiert seinen KampfUm den Lohngroschen,Um das TeewasserUnd um die Macht im Staat.Er fragt das Eigentum:Woher kommst du?Er fragt die Ansichten:Wem nützt ihr? Wo immer geschwiegen wirdDort wird er…

Keep Reading